SC Pöcking Damenfußball am Dienstag, 24.05.2016  


 Allgemein
 Damen I + II
 U17-Mädchen
 U15-Mädchen

 Social Bookmarks
 




 Social Groups
 






News

» 20.09.2015: Saisonstart nach Maß!

(ass) Nachdem der FC Puchheim das erste Ligaspielt am 12.09.2015 verlegen wollte, starteten die Pöckinger Damen nun erst an diesem Wochenende in die neue Saison. Zu Beginn sollte es gleich keine einfache Aufgabe werden, denn mit dem TSV Neuried hatte man einen sehr starken Gastgeber. Letztes Jahr ganz oben mitgespielt und die Pöckingerinnen daheim mit einem klaren 5:3 in die Schranken gewiesen. Allerdings waren auch die Mädels aus Pöcking erfolgreich, im Rückspiel konnte man einen überraschenden Dreier einfahren und besiegte den TSV mit 2:1 im heimischen Sportpark. Es sollte ein spannendes Spiel werden, in den Pöckinger Reihen fehlten einige Stammkräfte wie Bernadette Ley, Juli und Lily Mohr sowie Lena Stöcklein. Auf der anderen Seite konnte man aber auch Neuzugänge im ersten Pflichtspiel sehen. Mit von der Partie waren die beiden U17-Spielerinnen Lisanne Röhrdanz und Annika Lang, sowie Keeperin Stefanie Scheibe, welche höherklassige Erfahrung vom FC Bayern, SC Bad Neuenahr und dem FC Stern mitbrachte.

TSV Neuried – SC Pöcking 2:3 (1:1)

Gleich zu Beginn der Partie sah man deutlich, was sich das Trainergespann um Ronny Eckhardt und Philipp Schwarz mit Ihrer Mannschaft zu diesem Auswärtsspiel vorgenommen hatte. Man machte auswärts gleich Druck und wollte schnell einen Treffer erzielen. In der 5. Spielminute ging dieser Plan dann auch auf......nach einer Ecke von Claudia Reiter war es ausgerechnet die U17-Spielerin Annika Lang, welche beherzt in den Kopfball ging und das Leder zum 0:1 Führungstreffer für die Pöckingerinnen in den Maschen unterbrachte. Ein wichtiges Zeichen zu Beginn der Partie! Aber auch Neuried war gut im Spiel und machte den Pöckingerinnen immer wieder das Leben schwer. In der 16. Minute dann der für Pöcking unglückliche Ausgleichstreffer. Nach einer Ecke der Gastgeberinnen gab es Abstimmungsschwierigkeiten zwischen Krissi Möhwald und der Pöckinger Neu-Keeperin Steffi Scheibe und so rutschte die Kugel Möhwald über den Scheitel und senkte sich ins lange Eck des Pöckinger Gehäuses. Ein Eigentor, sehr unglücklich aber es hieß nun Ärmel hoch krämpeln und weiter geht’s! Neuried bekam Aufwind durch diesen Anschlusstreffer und machte Druck mit mehr Spielanteilen. Einen langen Ball in der 18. Minute fing Steffi Scheibe an der Sechzehnerkante im 1:1 gerade noch so ab. Pöcking verbuchte in der 32. Minute noch einen Weitschuss von Annika Lang, in der 37. Minute eine Flanke von Antonia Liebl, welche Blanca Kaltenecker knapp verpasste, und eine verunglückte Flanke von Daniela Hanke kurz vor der Pause, welche sich fast noch ins Tor senkte. All diese Möglichkeiten blieben aber ohne Torerfolg und auch die Gastgeberinnnen kamen zwar immer wieder in die Pöckinger Hälfte, blieben im Abschluss aber ähnlich erfolglos. Allgemein ein sehr zerfahrenes Spiel mit vielen kleinen Fouls, welche der leitende Unparteiische manchmal hätte etwas früher ahnden müssen.

In der zweiten Hälfte versuchte der SCPP durch Conny Mair und Annika Lang nochmal sein Glück, aber die Keeperin der Gäste hatte definitiv etwas gegen ein Tor. Neuried punktete durch seine technisch starken und schnellen Aussenspielerinnen und so kam es in der 55. Minute zum Führungstreffer für die Gastgeberinnen. Diagonalball auch die schnelle Nummer 8, welche einfach mal aus ca. 25 Metern abzog. Der Ball wurde länger und länger und senkte sich hinter der Pöckinger Torfrau in die Maschen. Rückstand für den SCPP, nun galt es wieder was zu tun! Und die Pöckingerinnen ließen sich nicht lange bitten. Erst scheiterte Pöcking einmal wieder an der Keeperin aber in der 58. Minute dann die richtige Antwort auf den Rückstand. Ecke von Claudia Reiter in den Fünfmeterraum, ein Ping-Pong und der Ball landet im langen Eck des Neurieder Kastens. Was war passiert? Das wusste keiner so wirklich aber auch hier schien es sich um ein Eigentor der Neurieder zu handeln. Egal wie es passiert ist, die Kugel war drinnen und Pöcking konnte den Ausgleichstreffer verbuchen! Danach ging es schnell und Pöcking war im Aufwind. Einen Querschläger in der Neurieder Defensive erobert Conny Mair, der Ball kommt zu Sabine Weber welche einfach mal abzieht. Zwar nicht feste aber sehr platziert in Richtung langes Eck. Die Keeperin kratzt ihn gerade noch von der Linie, aber Blanca Kaltenecker war wach und bereit zum Anstauber, welchen sie mühelos zu 2:3 Führungstreffer im Tor unterbringen konnte! Zwei Tore in drei Minuten und das ganze Spiel gedreht, stark! In Folge machte Neuried mehr Druck und kam auch zu Chancen. Die beste in der 78. Spielminute als einmal wieder ein Fernschuss zum Erfolg führen sollte. Die Pöckinger Torfrau, Steffi Scheibe, war allerdings auf dem Posten und lenkte den Ball im Rückwärtslaufen gerade noch so über die Latte! Der hätte gepasst, ganz wichtig für den SCPP! Der Offensivphase von Neuried wurde immer wieder durch Pöckinger Konter Paroli geboten und so kam Sabine Weber in der 86. Minute nochmal zu einer sehr guten Chance. Conny Mair setzt sich über die Außenbahn durch, legt quer auf Sabine Weber, die ohne zu fackeln direkt mit rechts abzieht. Die Neurieder Torfrau bekommt noch die Hand dazwischen und lenkt den Ball ans Lattenkreuz! Das wäre die Entscheidung gewesen. Aber auch so brannte in Folge nicht mehr wirklich etwas an und der SCPP holte sich nach 90 Minuten den ersten Saisondreier ab.

Ein guter Start in die Saison, nun gilt es die Leistung am kommenden Samstag gegen die sehr starke Mannschaft aus Vierkirchen zu bestätigen. Anstoss um 17:00 Uhr im heimischen Sportpark, wir freuen uns auf viele Zuschauer.

Der SCPP spielte mit folgendem Kader:
Scheibe, Popp, Riedner, Hanke, Fährmann, Reiter, Lang, Möhwald, Mair, Liebl, Kaltenecker, Röhrdanz, Linnemann, Weber, Steinhöfer

Tore:
0:1 Lang (5.), 1:1 ET Möhwald (16.), 2:1 Neuried (55.), 2:2 ET Neuried (58.), 2:3 Kaltenecker (60.)

Gelbe Karten:
50. Neuried Nr. 8 (Foulspiel)

Rote Karten: keine

Zuschauer: ca. 60